Von April bis Oktober 2016

Eine Reise durch Afrika - mit Marietta Slomka vom ZDF-„heute journal“

Zukunftsvisionen, sanfte Meeresriesen, fruchtbare Äcker, Traumstrände und schwarzes Gold: Afrika hat viele Reichtümer. Afrika ist nicht nur Hunger, Gewalt und Perspektivlosigkeit. Sondern auch Zuversicht, Aufbruch und Erfolgswillen. Marietta Slomka, Frontfrau des ZDF-„heute journal“, nimmt die Leser mit auf ihre Reisen durch mehrere afrikanische Länder.

Dabei erlebt sie ein Afrika, das oft ganz anders ist als die Klischee-Bilder in unseren Köpfen. Sie sah in Äthiopien Landschaften, die sie an den Schwarzwald erinnerten. In Angola besuchte sie die teuerste Stadt der Welt. Sie traf Investoren, die auf Afrikas Böden Korn für die Welt anbauen wollen. Ihrem „Afrikanischen Reisetagebuch“ (2011) geht es Marietta Slomka nicht darum, das Afrika-Bild des Hungers und des Grauens durch ein anderes, beschönigendes Klischee-Bild zu ersetzen. Sie will vielmehr den Blick weiten: „Schaut auf Afrika! - weder durch eine rosa noch durch eine düstere Brille.

Marietta Slomka:

Geboren und aufgewachsen in Köln. Studierte Wirtschaft und Politik in Köln und Canter­bury/Großbritannien. Arbeitete zunächst für die Deutsche Welle als Europa-Korrespondentin in Brüssel. Kam 1998 zum ZDF. Zunächst berichtete sie aus den Hauptstadtstudios Bonn und Berlin. Seit 2001 moderiert sie das „heute journal“ und ist weiterhin auch als Reporterin unterwegs, etwa für die Doku­mentation „Afrikas Schätze“. Ausgezeichnet mit dem Grimme-Preis. Gehört zu den beliebtesten Moderatoren des deutschen Fernsehens.

Bücher: Kanzler lieben Gummistiefel: So funktioniert Politik (2009); Mein afrikanisches Tagebuch. Reise durch einen Kontinent im Aufbruch (2011).