Von April bis Oktober 2016

Dirk Sager

Brille, Schnauzbart und Pelzmütze: So berichtete Dirk Sager, einer der renommiertesten deutschen Fernsehjournalisten, über ein Jahrzehnt aus Russland.

In brillanten Filmen wie in engagierten Live-Berichten. Nie nur an den Meinungen der Mächtigen interessiert, sondern immer auch an den Stimmen der machtlos leidenden Menschen. In seinem jüngsten Buch „Pulverfass Russland - Wohin steuert die Großmacht“ (2008) liefert Sager einen atemberaubenden Bericht aus dem Zentrum der russischen Macht. U.a. zu Fragen wie: Was kommt nach Putin? Welche Gefahr geht aus vom Kreml - für uns und den Rest der Welt? 

Zur Person:

Geboren 1940 in Hamburg. Studierte Amerikanistik, Politikwissenschaft und Publizistik an der FU Berlin Arbeitet seit 1968 für das ZDF, u.a. als Korrespondent in Ost-Berlin, Moskau und Washington. Von 1990 bis 2004 Leiter des ZDF-Studios in Moskau. Seither als Sonderkorrespondent und Autor tätig, v.a. Reisereportagen.

Preis u.a.: Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis 2002.

Bücher u.a.: Berlin-Saigon. Eine Reise in die andere Hälfte der Welt (2007), Russlands hoher Norden. Eine Reise von St. Petersburg bis zum Polarmeer (2005), Betrogenes Russland. Jelzins gescheiterte Demokratie (1996).