Frank Schätzing

Foto Frank SchätzingDas Meer schlägt zurück: in Frank Schätzings grandiosem Thriller „Der Schwarm“ erwächst der Menschheit eine unvorstellbare Bedrohung aus den Ozeanen. Die Natur lehnt sich weltweit auf gegen den Menschen. Ein Tsunami begräbt halb Nordeuropa unter sich. „Der Schwarm“, seit Februar 2004 an der Spitze der Bestseller-Listen, liest sich wie das Drehbuch zu Hollywoods neuestem Katastrophenfilm.

„Mit ‘Der Schwarm’ hat sich der Kölner Bestsellerautor Frank Schätzing in die erste Reihe großer internationaler Thriller-Autoren geschrieben. Ein seltenes Ereignis in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“, urteilte die Wochenzeitung „Die Zeit“. In Neuerburg präsentiert Schätzing eine spannende Multimedia-Show mit Lesung zum Thriller „Der Schwarm“ - mit Ausblicken auf seinen neuen Sachbuch-Bestseller „Nachrichten aus einem unbekannten Universum".

20. Mai 2006, 20 Uhr Neuerburg,

Eifel-Gymnasium
Einlass: 19 Uhr
VVK 12,– Euro
AK 14,– Euro
Fotoimpressionen
Zum Autor:Geb. 1957. Veröffentlichte 1995 den historischen Roman „Tod und Teufel“, der bis heute eine Auflage von 250.000 Exemplaren erreicht hat. 2000 folgte „lauTlos“, ein politischer Thriller über den Weltwirtschaftsgipfel 1999. Schätzings bisher größter Erfolg ist der Science-Fiction-Thriller „Der Schwarm“, bislang in mehr als 750.000 Exemplaren verkauft (Übersetzungsrechte in 17 Länder vergeben). Eine bisher unbekannte Intelligenz aus dem Meer bedroht die Vorherrschaft der Menschheit auf der Erde. Für diesen Roman erhielt Schätzing im November 2004 den Buchpreis „Corine“ in der Sparte „Belletristik“, 2005 die „Goldene Feder“. Frank Schätzing lebt und arbeitet in Köln.
Weiterleiten: