Eifel-Literatur-Festival verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Hinweise zur Nutzung von Cookies un deren Deaktivierung finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung. Habe verstanden
  Info-Telefon: 06551 / 2489
 
  Info-Telefon: 06551 / 2489     Facebook

Cornelia Scheel / Erinnerungen an meine Mutter

ÜBER IHRE MUTTER MILDRED SCHEEL - „EINE JAHRHUNDERT-FRAU“ MIT HELLA VON SINNEN

Ärztin, alleinerziehende Mutter, First Lady als Ehefrau des Bundespräsidenten Walter Scheel, Gründerin der Deutschen Krebshilfe - Mildred Scheel war eine der einflussreichsten Frauen der deutschen Nachkriegszeit. National und international genoss sie hohes Ansehen. Für viele Frauen ihrer Generation war sie ein Vorbild: klug, unabhängig, meinungsstark und tatkräftig. Bis heute wirkt ihr Engagement nach. Sie enttabuisierte das Thema Krebs und rief mit der „Deutschen Krebshilfe“ eine der wichtigsten Gesundheitsorganisationen Deutschlands ins Leben. Umso tragischer, dass sie 1985 selber an dieser tückischen Krankheit starb. Mildred Scheels Tochter Cornelia erinnert sich in diesem sehr persönlichen Buch an ihre Mutter - an eine leidenschaftliche, warmherzige und kompromisslose Frau, die sich keine Sekunde um Konventionen scherte. „Eine Jahrhundert-Frau. Mit einer Jahrhundert- Idee.“ (Fritz Pleitgen)

Cornelia Scheel / Erinnerungen an meine Mutter

Cornelia Scheel:
Geboren 1963 in München. Tochter der Ärztin und späteren Gründerin der Deutschen Krebshilfe Mildred Scheel. Nach der Heirat der Mutter mit Bundespräsident Walter Scheel wurde sie von diesem adoptiert. Studium der Medizin. Arbeit für die Deutsche Krebshilfe. Lebt und arbeitet heute in Köln.

Hella von Sinnen:
Geboren 1959 in Gummersbach. Fernsehmoderatorin und Komikerin.

Termin
Freitag, 17. August 2018
20:00 Uhr
Einlass: 19:00 Uhr
Daun
Forum
Eintrittspreise
VVK €18,- AK €21,-
(inkl. MWSt. und VVK-Gebühr)
Vorverkauf beendet