Eifel-Literatur-Festival verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Hinweise zur Nutzung von Cookies un deren Deaktivierung finden Sie auch in unserer Datenschutzerklärung. Habe verstanden
  Info-Telefon: 06551 / 2489     Facebook

Vom Landrat zum Landtag - Dr. Streit, ein großer Förderer des Eifel-Literatur-Festivals

18.05.2021

Ehepaar Streit mit Josef Zierden und Sebastian FitzekKaum ein Politiker hat das Eifel-Literatur-Festival so lange und so stark gefördert wie Dr. Joachim Streit aus Bitburg. Schon als Bürgermeister der Stadt Bitburg, vor allem ab 2004.

Und erst recht als Landrat des Eifelkreises Bitburg-Prüm, von 2009 bis zur Landtagswahl am 14. März 2021. Da errang er für die Freien Wähler einen historischen Wahlsieg: Erstmals zogen sie in den Landtag von Rheinland-Pfalz ein. Mit Joachim Streit (Jahrgang 1965) als landesweit ausstrahlendes Zugpferd. Tausendfach plakatiert im ganzen Land.

Streit förderte die Trägerschaft des Eifel-Literatur-Festivals durch den Eifelkreis während seiner ganzen Amtszeit als Landrat, zwölf Jahre lang. Und wenn die Corona-Pandemie nicht die Verleihung des Kulturpreises der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung Bitburg im Herbst 2020 verhindert hätte: Streit hätte die Laudatio auf Festivalgründer Josef Zierden gehalten. „Mit dem Herzen ist sie schon geschrieben!“ sagte er bei Filmaufnahmen in Haus Beda im Mai 2020. Da wurde filmisch schon mal inszeniert, was in Wirklichkeit noch nicht mit Publikum stattfinden konnte: Die Verleihung des 6. Kulturpreises in der 50jährigen Geschichte der Dr.-Hanns-Simon-Stiftung.

Auf diese Laudatio freut sich Festivalchef Josef Zierden weiterhin. Und wünscht dem frischgebackenen Landtagsabgeordneten und Fraktionsvorsitzenden Dr. Joachim Streit alles Gute für einen erfolgreichen Start in Mainz. Da wird er sicher frischen Eifelwind in den Landtag tragen und Mainzer Politik mit den kommunalpolitischen Realitäten auf dem Lande konfrontieren und erden. „Viel Erfolg, lieber Dr. Streit!“ wünscht Festivalchef Josef Zierden. Und: "Bleiben Sie dem Eifel-Literatur-Festival auch in Mainz weiterhin verbunden!"