Von April bis Oktober 2016

Dora Heldt am 29. April 2016 in Daun

Dr. Josef ZierdenEinführungsrede von Dr. Josef Zierden zu Dora Heldt - Fr., 29. April - Daun, Forum

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

„Böse Leute“ - „böse Überraschung?“

„Böse Leute“ heißt der Titel des neuesten Bestseller-Romans von Dora Heldt. Es ist ihr erster Kriminalroman.

„Böse Leute“ - was will uns der Titel sagen?

Hält jetzt das Böse Einzug in die literarische Welt der Dora Heldt? Arbeitet sie jetzt ihre dunkle Seite literarisch ab - mit brutalen Morden etwa?

Etwas düster kommt schon das Titelbild daher: Zeigt es doch eine dunkle Gestalt in nächtlicher Einsamkeit, nahe einem reetgedeckten Strandhaus am Meer, dahinter ein hochragender Leuchtturm. Eine dunkle Welt, eine unheimliche Welt, ohne viele Lichtblicke.

Wo wir uns doch sonst bei den Romanen von DORA HELDT an taghellen Titelbildern mit blauem Himmel, mit Strandkörben und mit sonnenverwöhnten Badefreuden erfreut haben - allesamt Bilder vom Glück, von scheinbar ungetrübten Urlaubsfreuden.

Ja, es stimmt: Böse Leute machen sich jetzt breit auch auf der Insel, auf DER Nordseeinsel, auf Sylt.

So nahe rückt das Böse, dass es nicht nur harmlose Einbrüche gibt, sondern irgendwann sogar eine Tote.

Von wegen „heile Welt“ auf der „Königin der Inseln“, der „Perle des Nordens“, auf der Insel der Schönen und Reichen. Da gibt es schon mehr als nur „ein paar besoffene Urlauber oder Jugendliche, die einer Oma das Portemonnaie klauen“, wie ein Sylter im Roman meint.

Und doch: Wenn wir sehen, wie bald ein findiges Rentnerquartett die Aufklärung in Angriff nimmt, mit viel Kuchen, mit viel Eierlikör - da weichen doch rasch alle Sorgenfalten, als könnte uns Dora Heldt mit „Bösen Leuten“ auch eine böse literarische Überraschung bereiten.

Kriminalfall hin, vergnügliche Aufklärung her:

Auch in diesem Roman entfaltet Dora Heldt das ganze Panorama bewährter Figurenkonstellationen, bekannter Themen und Probleme ihrer bisherigen Erfolgsromane.

Schwungvoll dreht sich das Karussell so vieler Paarbeziehungen:

mit jungen Paaren, mit alten Paaren,

alte Männerfreundschaften nicht zu vergessen.

Am Ende brechen ganze Kaskaden von happy ends über den Leser herein.

Natürlich sehen wir auch finstere Banker und Immobilienhaie unter der Sonne Sylts ihr Unwesen treiben. Natürlich begegnen uns schrill-schräge Frauen, die mit dem Altern nicht fertig werden und es karikaturhaft-künstlich kaschieren, mit hautengen Röhrenjeans und transparenter Bluse unter einem Faltengebirge im Gesicht.

Es menschelt allüberall auf Sylt - auch darin ist Sylt - bildlich gesehen - eben keine Insel, abgekapselt von der Welt.

Die „bösen Leute“ dieses Kriminalromans - im Kontrast zu denen wirkt das Menschliche und Allzumenschliche in allen seinen Abstufungen und Nuancierungen nur umso sympathischer.

Erst recht sicher jetzt bei der Lesung mit Dora Heldt.

Ihr überlassen wir es hier in der Vulkaneifel, Nordseezauber zu entfalten, den böse Leute allenfalls temporär trüben können.

Herzlich willkommen beim 12. Eifel-Literatur-Festival,

herzlich willkommen im Forum Daun,

die erfolgreichste Romanautorin Deutschlands, Dora Heldt.