Eifel-Literatur-Festival verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung der Website zu gewährleisten.
Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Habe verstanden
  Info-Telefon: 06551 / 2489
  Info-Telefon: 06551 / 2489     Facebook

Literaturvernarrt an närrischen Tagen

07.02.2018

Man möchte „narrisch“ werden, wenn der Karneval aktuell seinem Höhepunkt entgegenstrebt.

Vom „Fetten Donnerstag“ bis „Rosenmontag“. Für Karnevalsflüchtlinge wäre Gelegenheit, „Narrenliteratur“ zu lesen, etwa Sebastians Brants berühmtes „Narrenschiff“.  Oder Bölls Roman „Ansichten eines Clowns“ oder Kehlmanns meisterlichen Roman über „Tyll“ (Eulenspiegel). Oder man könnte heitere Festivalautoren wie Jan Weiler oder Axel Hacke noch mehr genießen, inmitten von Konfettiparaden und Luftschlangenorgien.

Humor ist, wenn man trotzdem liest! Helau! Alaaf! Kamelle! :-)